Seniorengerechtes Wohnen in der ehemaligen Volkshalle – Vorstellung der Pläne durch Architekt Matthias Losacker (Architekturbüro Ritz & Losacker) 

Im Rahmen der letzten öffentlichen Gemeindevertretersitzung am Donnerstag, 07. Dezember 2017, stellte der Architekt Matthias Losacker die Pläne für den Umbau der alten Volkshalle zum seniorengerechten Wohnen vor.

Der Standort ist bestens entwickelt und besticht durch seine Zentralität. Fußläufig sind Ämter, die Apotheke und Ärzte, sowie das Mehrgenerationenhaus für die Mittagsversorgung und Freizeitaktivitäten zu erreichen.

Ortsprägend für Löhnberg ist der homogene Baukörper in Massivbauweise mit Walm- und Satteldach. Die neue Höhe des Gebäudes wurde an die umliegenden Häuser angepasst, um ein stimmiges Bild zu erzielen. Zudem ist die Lage unvergleichlich mit dem Blick in das Lahntal.

Der Bau wird aus drei Stockwerken mit insgesamt 21 Wohnungen bestehen, die sich auf eine Gesamtwohnfläche von 1420 qm verteilen. Die einzelnen Wohnungen haben unterschiedliche Größen, die sich zwischen 45 und 80 qm bewegen. Um eine Verträglichkeit der Anzahl an Bewohnern zu gewährleisten, hat man sich entschieden, zwei Treppenhäuser inkl. Aufzügen einzuplanen. Somit begegnen sich maximal drei weitere Parteien pro Stockwerk. Das gesamte Gebäude, sowie die Wohnungen, sind barrierefrei. Das bedeutet konkret, dass die Bäder, Küchen, Essplätze sowie Schlafräume so konzipiert sind, dass sie von Rollstuhlfahrern uneingeschränkt genutzt werden können.

Die Brüstungen der Terrassen im Erdgeschoss bestehen aus der alten Stadtmauer. Eine Gliederung erfolgt durch die vertikalen Fensterfronten. Die Balkonelemente sind horizontal verschoben angeordnet und haben unterschiedliche Längen. Die Rundung des Turms bleibt durch die Grundmauern bestehen und wird in den neuen, abgerundeten, Balkonen nach oben hin fortgeführt, um die besondere Charakteristik zu erhalten. Der Bau verbindet die alten Stadtmauern (denkmalgeschützt) perfekt mit modernen Elementen und fügt sich dadurch sehr gut in das neue Gesamtbild ein. 

 

Sobald der konkrete Baubeginn feststeht, werden wir an dieser Stelle darüber informieren.